Sieben gängige Missverständnisse über die chinesische Sprache

Es ist die meistgesprochene Muttersprache der Erde, die von über einer Milliarde Menschen gesprochen wird. Aber vieles von dem, was die Menschen über die chinesische Sprache zu wissen glauben, ist falsch.

Das größte Missverständnis ist wohl die Annahme, dass es sich hierbei um nur eine Sprache handelt.

Letter blocks aqua

Linguisten sind sich uneins darüber, wo die Grenze zwischen einer Sprache und einem Dialekt liegt. Aber die Sprache, die wir für Chinesisch halten, besteht aus sieben bis 13 Dialekten (abhängig vom Klassensystem) und es kommt nicht selten vor, dass sich Chinesen untereinander überhaupt nicht verständigen können. Die meisten westlichen Linguisten sprechen hier von einer Sprachenfamilie und weniger von einer einzelnen Muttersprache.

Eines sollten wir auf keinen Fall tun: die Bedeutung der chinesischen Sprache unterschätzen! Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie in wenigen Jahren die meist verbreitete Internetsprache ist. Es folgen weitere Missverständnisse über diese Sprachenfamilie.

  • Die beiden Hauptdialekte sind Mandarin und Kantonesisch

Wenn wir über Chinesen sprechen, verwenden wir oft den Begriff Mandarin. Sagenhafte 850 Millionen Menschen sprechen es als ihre erste Sprache. Die am zweithäufigsten gesprochene Variante ist Wu Chinesisch, das von 90 Millionen Chinesen gesprochen wird, gefolgt von Min und Kantonesisch (beide werden von etwa 70 Millionen Chinesen gesprochen).

  • Die chinesische Schriftform ist in China, Taiwan und Hongkong gleich

Seit Tausenden von Jahren wird das traditionelle Chinesisch für geschriebene Texte angewendet; es wird heute auch in Taiwan und Hongkong geschrieben. Die Menschen, die auf dem chinesischen Festland und in Singapur leben, haben allerdings seit 1949 eine vereinfachte Version der Schriftsprache, das sogenannte vereinfachte Chinesisch bzw. Kurzzeichen.

  • Chinesisch ist viel schwerer als jede europäische Sprache

Natürlich lässt sich aus dem Chinesischen nicht so viel ableiten, wie es bei französischen, deutschen oder englischen Wörtern der Fall ist. Es ist aber nicht fair zu behaupten, es handele sich beim Chinesischen um eine besonders schwere Sprache. Hunderttausende Menschen auf der ganzen Welt lernen Mandarin und erzielen in nur wenigen Monaten unglaubliche Fortschritte. Allerdings ist das Erlernen der Schriftsprache sehr wohl eine ziemlich komplizierte Angelegenheit …

  • Chinesische Buchstaben enthalten ganze Wörter

Die meisten Buchstaben beziehen sich auf Silben, können also für ein einsilbiges Wort oder den Teil eines Wortes stehen. Ursprünglich bezogen sich viele Buchstaben auf Objekte, abstrakte Begriffe oder die Aussprache.

  • Sprecher verschiedener Dialekte können sich nur schwer untereinander verständigen

Mandarin ist die offizielle Sprache in Schulen und Universitäten in ganz China und Taiwan. Die meisten gebildeten Chinesen sprechen und verstehen Mandarin einwandfrei, selbst wenn sie zu Hause eine andere Variante sprechen.

  • Chinesisch lässt sich nur schwer betonen

Als klassische Tonsprache treffen Menschen, die diese Sprache erlernen, nur selten den richtigen Ton und mit der falschen Betonung drückt man schnell etwas aus, das man so überhaupt nicht meinte. Wer diese Sprache jedoch fließend beherrscht, kann durchaus auch Emotionen in die Betonung legen.

  • Geschäftsreisende kommen mit Englisch immer gut durch

Englisch mag die weltweite Geschäftssprache sein, aber man sollte sich besser nicht darauf verlassen, dass das überall der Fall ist. Wer in China Geschäfte aufbauen will, sollte auch eine Beziehung zu den Einheimischen aufbauen können. Selbst wenn Ihr Geschäftspartner Englisch spricht, ist es empfehlenswert, zumindest einige chinesische Wendung einzuüben.

Globale Unternehmen, die China als Zielland anvisieren, sollten unbedingt eine Website in chinesischer Sprache haben – und das nicht nur aus dem Grund, weil die meisten Internetnutzer es bevorzugen, in ihrer Muttersprache angesprochen zu werden. Dadurch erzielt man auch ein höheres Ranking bei Suchmaschinen des Ziellandes. Erfahren Sie mehr über das fremdsprachige Internetmarketing oder sprechen Sie mit einem unserer Experten.