Die Übersetzungsqualität von Slogans

Wenn wir eine Botschaft vermitteln wollen, die die Kaufentscheidung von Verbrauchern beeinflussen soll, setzen wir Slogans ein. Sie sollen eine Assoziation wecken und die Marke mit einem Produkt oder einer Dienstleistung in Verbindung bringen.

Aus diesem Grunde strotzen Slogans auch vor Wortspielen wie Alliterationen, Reime, Doppeldeutigkeiten und Wiederholungen. Oftmals wird so lange daran gefeilt, bis der Slogan auch phonetisch gut klingt. Slogans – auch Claims  genannt – bestehen in der Regel aus drei bis sieben Wörtern, damit sie eine deutsche Zielgruppe optimal erreichen. In anderen Ländern kann die Wortanzahl jedoch ganz anders sein.

Internationales Marketing

Aber woher weiß man, was in anderen Ländern üblich ist und wie übersetzt man einen solchen Slogan mit all seinen Raffinessen? Wie erzielt man eine so hohe Übersetzungsqualität, dass das Zielpublikum in einer anderen Sprache ebenfalls wirkungsvoll angesprochen wird?

Die erste Empfehlung lautet: Loslösen vom Wortlaut des Quelltextes. Mit einer wortwörtlichen Übersetzung kommt man bei Slogans nicht weit. Hier ist ein überdurchschnittlich hoher kreativer Prozess gefragt, der in Fachkreisen Transkreation genannt wird. Das Wort setzt sich zusammen aus „Translation“ und „Kreation“.

Der Übersetzer muss hier zunächst die Botschaft des Slogans hundertprozentig verstehen. Dann rekonstruiert er diese so, dass sie bei der Zielgruppe des fremdsprachigen Marktes die gewünschte emotionale Reaktion hervorruft – genau so, wie sie es im Ursprungsland vermag, und doch irgendwie anders.

Kulturelle Gegebenheiten sind ausschlaggebend

Anders insofern, dass hierbei die kulturellen und sprachlichen Gegebenheiten des fremdsprachigen Zielmarktes berücksichtigt werden müssen. Zudem sollten unangenehme Assoziationen mit dem Produktnamen ausgeschlossen werden. Eine Überprüfung des Markennamens ist also ebenfalls sehr wichtig.

Ein Slogan sollte unbedingt von einem Experten übersetzt werden, der nicht nur in dem Zielland lebt und Muttersprachler dieses Landes ist, sondern auch das Talent besitzt, Wortkreationen zu erfinden. Ein hervorragend auf den Zielmarkt abgestimmter Slogan sorgt weltweit für eine starke Markenreputation und wird Umsatz und Marktanteil erhöhen.

Experten sorgen für eine hohe Übersetzungsqualität

Aus diesem Grunde gehört die Übersetzung von Slogans auch nicht in die Hände zweisprachiger Mitarbeiter oder derer, die mit fließenden Kenntnissen der Fremdsprache glänzen. Auch Übersetzungsagenturen, die nicht auf das Fachgebiet Transkreation oder Werbetexten spezialisiert sind, werden die erforderliche Übersetzungsqualität nicht leisten können.

Slogans, die nicht sorgfältig übersetzt wurden, können den Ruf der Marke schädigen. Zudem können sie erhebliche Kosten verursachen, um den Schaden zu beheben. Wenn Sie mehr über das Thema Transkreation erfahren möchten, beraten wir Sie gern.