Content Creation – drei Tipps für das globale Marketing

Da Sie gerade unseren Blog lesen, dürfen wir annehmen, dass Sie sich für die Kommunikation mit Unternehmen oder Verbrauchern fremdsprachiger Märkte interessieren. Vielleicht wollen Sie nicht länger zu den Anbietern gehören, die ihren Web Content in Englisch anbieten und somit gerade einmal 25 Prozent der Internetnutzer ansprechen, sondern auch mit die anderen 75 Prozent?

Wenn Sie einem Kunden, dessen Muttersprache nicht Englisch ist, etwas verkaufen möchten, müssten Sie konsequenterweise eine E-Commerce-Website in seiner Sprache anbieten. Statistiken unterstreichen diese Annahme: Laut einer Studie von Common Sense Advisory aus dem Jahr 2014 boykottieren sage und schreibe 80 Prozent der Internetnutzer mit begrenzten Englischkenntnissen englische Websites.

Wenn Sie also die 23 Prozent der Chinesisch sprechenden Internetnutzer oder die 8 Prozent der spanischen Muttersprachler überzeugen wollen, dann brauchen Sie Websites, die diese Sprachen und Märkte abdecken. Und wie für Ihre englischen Websites, benötigen Sie auch hier das komplette Programm, damit Ihr Web Content Besucher und somit potenzielle Kunden anlockt und gute Absatzchancen erzielt. Im Folgenden beschreiben wir Ihnen die drei wichtigsten Bereiche für die Erstellung von Website-Inhalten – auch Content Creation genannt.

Content für Ihre eigene Website und Ihren Blog

Zunächst sollten Sie sich mit der Erstellung von hochwertigen Marketing-Texten befassen, die auf Ihren internationalen Websites beispielsweise auf der Startseite und Produktbeschreibungsseiten erscheinen. In den meisten Fällen genügt eine Content-Übersetzung Ihrer englischsprachigen Seite. Damit werden Sie sicher einen professionellen Übersetzer beauftragen, der Muttersprachler ist und in dem Land der Zielsprache lebt. Das ist besonders wichtig, um zu gewährleisten, dass die gesamte Terminologie und kulturellen Gepflogenheiten einwandfrei, einfühlsam und in der aktuell üblichen Ausdrucksweise übertragen werden. Dieser Prozess wird Lokalisierung genannt.

Um Ihnen die Bedeutung der Lokalisierung näher zu bringen, stellen Sie sich bitte Folgendes vor: Sie leben in einem englischsprachigen Land, jedoch nicht in den USA, und besuchen eine englischsprachige Website, um Schuhe zu kaufen. Dabei stellen Sie fest, dass die Schuhgrößen mit US-amerikanischen Maßen angeboten werden und in US-Dollar verkauft werden, mit Lieferbedingungen, die auf Käufer in den USA ausgerichtet sind. Das könnte Sie ziemlich frustrieren und vielleicht verlassen Sie fluchtartig das virtuelle Geschäft. Deswegen ist es wirklich wichtig, dass Sie für jedes Land eine individuelle Website oder Microsite zur Verfügung stellen. Nehmen wir die Hauptwebsite eines riesigen multinationalen Unternehmens wie Nike. Das Unternehmen hat für fast jedes Land der Welt eine Microsite, auf die die Besucher automatisch durch Erkennen ihrer IP-Adresse geleitet werden.

Außerdem ist es sinnvoll, dass Sie Ihren Blog regelmäßig mit neuen nützlichen Inhalten füllen, die für Ihre Branche relevant sind – und das aus drei Gründen. Zunächst einmal möchten Sie Internetnutzern einen guten Grund liefern, warum sie Ihre Website regelmäßig besuchen wollen, und bieten Ihnen deshalb nützliche, unterhaltsame Informationen. So werden sie gern wiederkehren. Zweitens möchten Sie, dass Ihre Website bei Google erscheint, wenn die entsprechenden relevanten Suchbegriffe eingegeben werden. Hierfür ist es sinnvoll, Blog-Beiträge zu schreiben, die mit diesen Suchbegriffen aufgewertet werden und die Kriterien für bessere organische Suchmaschinen-Rankings erfüllen. Und drittens durchsuchen Googlebots (oder welche Suchmaschine in dem von Ihnen anvisierten Land am meisten frequentiert wird) regelmäßig Webseiten und setzen die Bedeutung von Websites herab, die inaktiv wirken. Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass Sie Ihre Website kontinuierlich aktualisieren und mit frischem Content füllen. Nur so finden die Suchmaschinen sie ansprechend.

Artikel für Fachzeitschriften

Eine weitere lohnende Möglichkeit, Ihre Website und Dienstleistungen anzubieten – und dabei Ihr Suchmaschinenranking aufzuwerten – ist die Verbindung mit anderen Websites und Fachmagazinen, beispielsweise in Form von Expertentipps. Wenn Sie über ein Übersetzerteam verfügen, können Sie dies in jeder gewünschten Sprache umsetzen. Sie können Ihre Artikel beispielsweise in einer Sprache verfassen und diese dann für die Websites in andere Sprachen übersetzen und lokalisieren lassen, um zu gewährleisten, dass Content und Hinweise angemessen sind. Diese Form der Content-Übersetzung hilft beim Aufbau von Vertrauen in Ihre Marken-Kompetenz. Außerdem verschafft Ihnen dies wertvolle Backlinks zu Ihrer Website (meist über die Biografie des Autoren), die Google als wichtigste Maßnahme in Bezug auf das Website-Ranking bei der organischen Suche verwendet. Je mehr Backlinks Ihre Website von anderen vertrauensvollen, stark frequentierten Websites hat, desto höher wird Google Ihre eigene Website einstufen.

Social Media

Organische Suchergebnisse sind ein äußerst wichtiges Online-Marketing-Tool für jedes Unternehmen. Noch wichtiger scheint 2015 allerdings Social Media zu sein. Allein Facebook hat sensationelle 1,49 Milliarden Nutzer und macht es somit möglich, die wichtigsten Inhalte in die ganze Welt zu tragen. Facebook ist bereits das Marketing-Tool Nummer eins unter den Online-Media-Herausgebern und ersetzt die klassische Titelseite von Nachrichten-Websites mit dem ständig sendenden Facebook-Feed. Dieselbe Theorie trifft auch auf Internetunternehmen zu. Wenn Sie wollen, dass Ihre potenziellen Käufer ihre Blicke auf Sie richten, müssen Sie in einem Social Network der Wahl unterwegs sein und relevanten, hochwertigen Content anbieten, den die Besucher unbedingt anklicken wollen.

Der Platz reicht an dieser Stelle nicht aus, um auf die Launen der Social-Media-Wünsche eines jeden Landes einzugehen – beispielsweise lange Videos mit langen Ladezeiten werden in Ländern mit geringen Internetgeschwindigkeiten (verständlicherweise) wenig Sinn machen. Es sollte jedoch noch erwähnt werden, dass Facebook und Twitter nicht das ultimative Social-Media-Angebot sind. Beispielsweise sind sie in China verboten, wo das wichtigste Social Network Ren Ren ist, während VK.com das größte Netz in Russland ist und Orkut Brasilien fest im Griff hat.

Das ist keine leicht zu bewältigende Aufgabe. Aber mit einer Microsite für jeden fremdsprachigen Markt und regelmäßig aktualisierten, lokalisierten Inhalten sowie Content-Marketing-Strategien für Fachmagazine und Social Media, können Sie Ihren Online-Kundenstamm schnell und effektiv ausweiten.

(Bildnachweis: designer491/Shutterstock.com)