Beim Übersetzungsmanagement sind Auftraggeber und Sprachdienstleister gefragt

Dass Lingo24 keine Mühen scheut, um ein effektives Übersetzungsmanagement und ein verlässliches Terminologiemanagement anzubieten, wissen Sie sicher bereits. Aber wussten Sie, dass auch Sie als Auftraggeber wesentlich zur Übersetzungsqualität beitragen können?

Sprachdienstleister stehen heutzutage vor beträchtlichen Herausforderungen: Übersetzungen sollen immer schneller, billiger, einheitlicher und möglichst fehlerfrei sein – zugleich nimmt die Informationsflut rasant zu. In Rekordtempo verlieren sorgfältig erarbeitete Informationen ihre Gültigkeit und werden durch neue ersetzt.

Viele Übersetzer spezialisieren sich deswegen auf einzelne Fachgebiete, um die verschiedenen Übersetzungsmöglichkeiten besser eingrenzen zu können. Aber selbst innerhalb eines Fachbereichs existiert eine umfangreiche Terminologie. Ein einzelner Übersetzer kann diese Informationsmenge kaum noch überschauen.

Um Missverständnissen vorzubeugen und eine möglichst genaue Übersetzung anfertigen zu können, geht es oft nicht ohne die Unterstützung des Auftraggebers. Die Kommunikationsbereitschaft zwischen Auftraggeber, Projektmanager und Übersetzer spielt bei der Übersetzungsqualität also eine große Rolle. Insbesondere bei komplexen Fachtexten ist die Unterstützung eines aufgeschlossenen und kooperationsbereiten Auftraggebers hilfreich, der Nachfragen bereitwillig beantwortet und schwierige oder missverständliche Begriffe erklärt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist ein sinnvolles Terminologiemanagement, damit die sorgfältig ausgewählten Begriffe und Formulierungen beispielsweise in einem Glossar, einem Translation Memory oder einem Terminologiesystem aufgezeichnet und auch bei künftigen Übersetzungsprojekten einheitlich verwendet werden können.

Hier leistet Lingo24 einen ganz eigenen Beitrag und stellt verschiedene hochwertige Datenquellen bereit. Ein solches ausgefeiltes Tool ist beispielsweise Coach, das computerunterstützte Übersetzungssystem von Lingo24.  Hochentwickelte Terminologieverwaltungssysteme und Translation Memorys sorgen für Konsistenz und die Einhaltung kundenspezifischer Vorgaben. Wenn der Auftraggeber bereits eigene Glossare oder Translation Memorys erstellt hat, können diese Daten in Coach eingebunden werden, sodass die Übersetzer von Lingo24 bei der Übersetzung auf die bestehende Terminologie zugreifen und ein einheitliches Ergebnis gewährleisten können.

Aber Coach kann noch viel mehr. Dieses sichere, cloudbasierte Übersetzungstool automatisiert viele Schritte eines Übersetzungsprozesses, die früher besonders zeitaufwändig waren. Hochentwickelte Qualitätskontrollen optimieren die Fehlerfreiheit. Coach ermöglicht Kunden eine nie dagewesene Kontrolle über ihre Übersetzungsprojekte. Interne Korrekturleser, Projektmanager, Ingenieure oder Techniker können sich in das System einloggen und die Projekte in Echtzeit überwachen. Zudem erhalten Auftraggeber genau den Service-Level, den sie für ihre anvisierte Zielgruppe, ihr Budget und ihren Fertigstellungstermin benötigen.

Bei der Entwicklung von Coach wurde aber auch an die Übersetzer gedacht. Das computerunterstützte Übersetzungstool wurde in enger Zusammenarbeit mit professionellen Linguisten entwickelt, um eine produktivere Arbeitsweise zu fördern. Es verfügt über eine kundenspezifische, benutzerfreundliche Oberfläche sowie schnelle und effiziente Qualitätskontrollen.

Durch eine effektive Kommunikation können die klassischen Gründe für eine mangelhafte Übersetzungsqualität wie Termindruck, fehlende Absprachen und die Wahl des falschen Übersetzers verhindert werden. Gern beraten wir Sie ausführlicher.