Auf die Qualitätssicherung kommt es an

Im letzten Monat haben wir über die Neudefinition von Qualität in unserer Branche gesprochen. Wir freuen uns, dass wir Ihnen heute einen Nachschlag servieren können – mit unseren aktuellen Statistiken und einem neuen Auszug aus unserem Kundenfeedback.

Nur noch einmal zur Erinnerung: Als Teil unserer Strategie, die Qualität unserer Arbeit transparent zu machen, wollen wir uns nun regelmäßig einer schonungslosen Qualitätsbewertung stellen und Sie darüber informieren, welche Maßnahmen wir zum Qualitätsmanagement und zur Qualitätssicherung ergreifen. Nur über unsere Leidenschaft für Qualität zu sprechen, reicht in unseren Augen nicht aus. Wir müssen auch beweisen, warum wir uns mit unseren Übersetzungsprozessen von anderen Übersetzungsdienstleistern am Markt unterscheiden.

In diesem Quartal war es ziemlich knapp, unsere gesteckten hohen Ziele zu erreichen – aber es ist uns gelungen. Wir konnten die Anzahl der gemeldeten Qualitätsmängel im Verhältnis zu den Projekten bei 0,35 % halten. Was bedeutet das? Nun, diese Zahl ergibt sich aus der Anzahl der gelieferten Projekte pro Monat und der bestätigten Qualitätsmängel.

Unser Ziel ist es, das Quartalsergebnis in diesem Bereich unter 0,35 % zu halten. Zwar war dies nicht in jedem Monat der Fall (im Januar lag die Zahl bei 0,22 %, im Februar bei 0,49 % und im März bei 0,34 %), aber wir freuen uns dennoch, dass wir unser Gesamtziel erreicht haben. Natürlich ist uns sehr daran gelegen, die Anzahl der bestätigten Qualitätsmängel so weit wie möglich zu reduzieren.

Hier sehen Sie eine aktualisierte Version unserer Tabelle, die wir vor einiger Zeit veröffentlicht haben und die die Zahlen der letzten drei Jahre berücksichtigt.

Handeln ist angesagt

Wir gehen allen Qualitätsbedenken nach und ergreifen individuelle korrektive Maßnahmen. Wenn wir die Gesamtentwicklung vierteljährlich auswerten und interpretieren, gehen wir auch einen Schritt zurück, um alle Zusammenhänge zu erfassen. Das bedeutet, wir rufen dann gegebenenfalls Initiativen ins Leben und ergreifen unternehmensinterne Maßnahmen, um unsere Qualität und unsere Dienstleistungen noch mehr zu verbessern.

Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen in diesem Quartal zählen:

  • Unser engagiertes Team für Qualitätssicherung (Quality and Experience) stellt einen speziellen Optimierungsplan zur Überwachung von Projektfortschritten zusammen, über die die Kunden entsprechend informiert werden.
  • Die Umsetzung weiterer Verbesserungen im Bereich der Qualitätssicherung bei Coach (unserem CAT-Tool), um Qualitätsmängel möglichst zu vermeiden. Dazu gehören eine granulare Validierung der Terminologie, die TAUS-Fehlertypologie sowie ein automatisiertes Nachfragemanagement.
  • Das Linguisten-Management-Team erarbeitet einen Optimierungsplan, um die meisten wieder auftretenden Fehler von Lieferanten aus dem ersten Quartal in Angriff zu nehmen.

Kundenfeedback

Wir bitten unsere Kunden nicht gezielt um ein Feedback – und dennoch wollen einige von ihnen unbedingt etwas Nettes über uns oder unsere Übersetzungsprozesse sagen. Hier sind einige Kommentare, die wir in diesem Monat erhalten haben:

(Bildnachweis: Ivelin Radkov/Shutterstock.com)