Anführer der Weltsprachen-Rangliste und Potenzial für neue Weltsprache

Wie wird eine Sprache zur Weltsprache, die in der Weltsprachen-Rangliste hoch angesiedelt ist? Wie die Bezeichnung vermuten lässt, sind Weltsprachen die meistgesprochenen Sprachen der Welt. Hierfür gibt es verschiedene Kriterien:

  • Lingua Franca – die Verkehrssprache
  • Muttersprache
  • Geografische Bedeutung
Letter blocks orange

Die internationale Bedeutung einer Sprache

Eine Sprache, die zur internationalen Verkehrssprache – zur Lingua Franca – aufsteigt, hat über ihr ursprüngliches Sprachgebiet hinaus internationale Bedeutung erlangt. Sie wird weltweit gern bei internationalen Kontakten und in der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur eingesetzt. Seit dem Zweiten Weltkrieg führt Englisch die Rangliste der Weltverkehrssprachen an. Es gibt 375 Mio. englische Muttersprachler und 1500 Mio. englisch sprechende Menschen weltweit.

Muttersprache einer besonders großen Bevölkerungsgruppe

Chinesisch besetzt den 2. Platz der Weltsprachen-Rangliste, weil China weltweit die meisten Einwohner hat. Phonetik, Grammatik und Wortschatz einer Weltsprache sind jedoch von besonderer Bedeutung und diese Bedingungen machen das Lernen von Chinesisch insgesamt zu einem schweren Unterfangen. Durch die Aussprache, bei der durch winzige Nuancen völlig neue Sinnzusammenhänge entstehen, komplexe Schriftzeichen und Grammatik sowie ungewohnte gedankliche Konzepte gelingt dies meist nur Sprechern aus verwandten Kulturkreisen.

Ganz ähnlich verhält es sich übrigens mit der Sprache Hindi, die den 3. Platz der Weltsprachen-Rangliste einnimmt und zwar von 460 Mio. Muttersprachlern, aber im Vergleich zu Englisch nur von 650 Mio. Menschen weltweit gesprochen wird.

Die geografische Bedeutung einer Sprache

Ein wichtiges Merkmal einer Weltsprache ist, in wie vielen Staaten oder Kontinenten der Welt eine Sprache als Amtssprache gesprochen wird.  Nach dieser Theorie gäbe es nur fünf Weltsprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Arabisch und Portugiesisch. 

Neue Weltsprache

Größte Chancen, Englisch in Zukunft den Rang abzulaufen, hat Spanisch. Mit 330 Mio. Muttersprachlern und 420 Mio. Sprechern weltweit belegt diese Sprache bereits Rang 4. Spanisch ist in zahlreichen Ländern die offizielle Sprache, ist Arbeitssprache der UNO und ihrer Organisationen, der Europäischen Union und anderer internationaler Organisationen. Es ist die zweite Sprache der Vereinigten Staaten von Amerika und die derzeit am schnellsten wachsende Sprache im World Wide Web.

Und wo steht die deutsche Sprache?

Deutsch belegt den 10. Rang mit 105 Mio. Muttersprachlern und 185 Mio. Sprechern weltweit. Die internationale Bedeutung der deutschen Sprache ist dank der deutschen Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur dennoch recht hoch angesiedelt.