Aktuelle Statistik: Beste Übersetzungsleistungen und hohe Qualitätssicherung

Im Rahmen unseres kontinuierlichen Engagements für Offenheit und Ehrlichkeit in Bezug auf die Qualität unserer Übersetzungen, die wir unseren Kunden liefern, teilen wir heute zu gern unsere aktuelle Statistik. Sie basiert auf tausenden Übersetzungs- und Lokalisierungsprojekten, die wir im 3. Quartal 2015 bearbeitet haben. Sagen wir es einmal so: Wir sind sehr stolz auf uns…

Update: Die Qualität im 3. Quartal

Die Anzahl der im 3. Quartal aufgrund von Kundenfeedback verzeichneten Qualitätsmängel – wir nennen sie „Quality Issues“, kurz QI – sind im Vergleich zum Vorquartal (2. Quartal) um 16 % zurückgegangen und liegen somit auf dem niedrigsten Stand aller Zeiten!

Unser Ziel ist es, das Quartalsergebnis in diesem Bereich unter 0,35 % zu halten – und zwar bei allen von uns gemanagten Projekten mit bestätigten Qualitätsmängeln. In diesem Quartal haben wir diese Marke geknackt: Bei nur 0,25 % unserer Projekte in diesem Quartal gab es bestätigte Qualitätsmängel! Wir freuen uns, dass sich unsere Bemühungen der letzten Monate, die Anzahl der Qualitätsmängel zu reduzieren, nun auszahlen.

Wie ist uns dies gelungen?

Unser Team für Qualitätssicherung (Quality and Experience) geht allen Qualitätsbedenken unserer Kunden gründlich nach, um ihren Ursprung zu ermitteln und auf den Kunden zugeschnittene Korrekturmaßnahmen vorzuschlagen, damit sich solche Vorfälle nicht mehr zutragen.

In unserem letzten Blogpost zu diesem Thema haben wir geschildert, dass wir die externen Faktoren – insbesondere die Übersetzer, die eine schlechte Übersetzungsqualität abgeliefert haben – in den Vordergrund gerückt und Maßnahmen ergriffen haben, damit sich diese Probleme möglichst nicht wiederholen. Wir behaupten nicht, dass wir nun alle Fehler in diesem Bereich ausgemerzt haben, aber die Ergebnisse sind doch wirklich vielversprechend.

Ansporn

Um unser QI-Niveau weiter abzusenken, wenden wir uns nun den internen Faktoren zu wie unsere eigenen Systeme und Prozesse. Einige der häufigsten Probleme waren in diesem Quartal durch Mitarbeiter verursachte Fehler in der Abteilung Projektmanagement sowie Fehler im Rahmen der unternehmensinternen Kommunikation und bei internen Arbeitsabläufen.

In diesem Quartal arbeitet unser Team für Qualitätssicherung mit den Teammanagern der Abteilung Projektmanagement zusammen, um die Möglichkeiten einer Leistungsverbesserung zu erörtern. Wir schlagen neue Prozesse/Arbeitsabläufe vor und eine bessere Zusammenstellung der Projektmanager für bestimmte Kunden. Hierbei werden die individuellen Stärken unserer Mitarbeiter berücksichtigt, die zu dem jeweiligen Kunden optimal passen. Außerdem entwickeln wir spezielle Schulungen, um Qualitätsprobleme in Angriff zu nehmen.

Wir sind davon überzeugt, dass uns diese Maßnahmen dabei helfen werden, die Qualitätsmängel durch interne Faktoren zu minimieren. Schauen Sie in diesem Blog wieder vorbei, denn das nächste Update wird im neuen Jahr folgen.

Wir freuen uns immer, wenn uns Kunden Feedback geben – ob es nun positiv oder negativ ausfällt. Hier sind einige Kommentare, die wir für unsere Leistungen in diesem Quartal erhalten haben:

„Vielen Dank für die schnelle Bearbeitungszeit und das eifrige Engagement. Wir wissen das zu schätzen. Ich habe die Dateien erhalten, und sie sehen toll aus. Auf euch kann man sich eben immer verlassen!“

„Danke für die Übersetzung. Sie ist perfekt!“

„Vielen Dank! Der Montag ist gerettet! Einen schönen Tag und nochmals danke.“

„Vielen Dank für die superschnelle Lieferung. Ich habe gerade einige Übersetzungen durchgesehen und sie scheinen perfekt zu sein.“

„Vielen Dank für Ihre Zeit – vielen, vielen Dank! Ich schätze Ihre Gründlichkeit sehr.“

„Ich habe die Hasson Cone Addenda in Französisch, Deutsch, Norwegisch und Schwedisch geprüft und sie können alle sofort herausgegeben werden. Besten Dank für diese großartige Leistung!“