Mikro-Glossar

Wie auch auf jedem anderen Sektor werden in der Übersetzungsbranche eine Reihe allgemein gebräuchlicher Begriffe verwendet. Für diejenigen, die neu in diesem Bereich sind, listen wir hier ein paar grundlegende Termini als Leitfaden auf:

Letter blocks grey
  • Dolmetschen: der Vorgang, bei dem eine gesprochene Sprache in eine andere gesprochene Sprache übertragen wird, entweder simultan oder konsekutiv.
  • Sprachkombination (oder Sprachpaar): die Sprachen, mit denen der Übersetzer (oder Dolmetscher) arbeitet. Einige Übersetzer bieten mehrere Sprachkombinationen an, bei denen die Ausgangssprachen variieren, ihre jeweilige Muttersprache jedoch die Zielsprache bleibt. Die meisten professionellen Übersetzer bieten nur eine Zielsprache an, da nur außergewöhnlich wenige Menschen wirklich zweisprachig sind.
  • Ausgangssprache: die Sprache, in der das ursprüngliche Quelldokument (das es zu übersetzen gilt) verfasst ist.
  • Zielsprache: die Sprache, in die das Original-Quelldokument übersetzt wird.
  • "Transcreation" (Transkreation): eine freiere Form der Übersetzung, die dem kreativen Schreiben wie z.B. beim Werbetexten näher kommt und im Ergebnis dazu führt, dass ein Text sprachlich und kulturell an bestimmte Länder und/oder Regionen angepasst wird. Durch "Transcreation" adaptiertes Material sollte auf die Zielleserschaft im Ausland einen ähnlichen Effekt wie der ursprüngliche Ausgangstext in seinem Ursprungsland haben (während übersetztes Material deutlich für den Gebrauch im Ursprungsland, aus dem das Dokument stammt, erkennbar bleibt).
  • Übersetzung: der Vorgang des Übertragens eines geschriebenen Textes aus einer Ausgangssprache in eine oder mehrere Zielsprache(n).
  • Translation Memory Software: eine Technologie, die Übersetzern während des Übersetzens eines neuen Textes ähnliche Auszüge/Passagen aus früheren Übersetzungen vorgibt.